Prosa


Alzheimer
Saliha Ubayd
Aus dem Arabischen von Michaela Kleinhaus
Lisan Verlag, Basel 2010
Broschur, 60 Seiten
CHF 19, 80/EUR 13, 00

ISBN 978-3-905950-03-8

Sie konnte kaum glauben, was da vor ihren Augen geschah. Träumte sie vielleicht? Der junge Mann begann mit der gleichen Unterhaltung, die er immer mit der Schönen geführt hatte ... eine erschreckende Kopie seiner Gespräche mit ihr.

Autorin Leseprobe Bestellen  


Der entführte Mond
Fatima Hamad al-Mazru’i
Aus dem Arabischen von Marei Grundhöfer
Lisan Verlag, Basel 2010
Broschur, 96 Seiten
CHF 19, 80/EUR 13, 00

ISBN 978-3-905950-05-2

Ich träume von der Liebe und vom Leben und bin weit entfernt von deinem aufsteigenden Weihrauch, Großmutter … Nein, ich bin nicht wie du, die du da in einem gelben Kleid und mit Zöpfen, denen der Geruch der Weichselkirsche entströmt den Weihrauch in die Räucherpfanne wirfst. Die die Gebetskette zwischen ihren Fingern dreht und deren Stimme rauer und rauer wird, während der Weihrauch Wirbel aufsteigen lässt, die das Zimmer mit Wildheit erfüllt.

Autorin Leseprobe Bestellen  


Second Life
Khaled al-Jabri
Aus dem Arabischen von Marei Grundhöfer
Lisan Verlag, Basel 2010
Broschur, 96 Seiten
CHF 19, 80/EUR 13, 00

ISBN 978-3-905950-04-5

Ich erinnere mich noch an den Tag, als meine begeisterten Augen zum ersten Mal in jene virtuelle ›zweite Welt‹, auch Second Life genannt, starrten. Mit Feuereifer las ich damals alle Details und verbrachte die ganze Nacht damit, mein dreidimensionales Gesicht zu entwerfen.

Autor Leseprobe Bestellen  


Die Trauer hat fünf Finger
Mohammad Hassan Ahmad
Aus dem Arabischen von Evelyn Agbaria
Lisan Verlag, Basel 2010
Broschur, 108 Seiten
CHF 19, 80/EUR 13, 00

ISBN 978-3-905950-02-8

Das ist mein Gesicht … Ich versuche, meine Gesichtzüge zu begreifen. Sie nehmen die ganze Erde ein. In jedem Erdteil gibt es Trockengebiete und Flüsse, und es gibt Menschen, die sich gedankenlos vermehren in Poren, über denen eine kindliche Scheu liegt. Sie ist mir geblieben als Mann, der keine ordentlichen Eigenschaften hat, nur Erinnerungen, von denen einige aufs Schafott gehörten.

Autor Leseprobe Bestellen  


Café der Engel
Mariam Nasser
Aus dem Arabischen von Kerstin Wilsch.
Lisan Verlag, Basel 2009
Taschenbuch, 132 Seiten
CHF 15,90 /EUR 10,80

ISBN 978-3-9523370-8-0
So begann mein Tag:

Ein Augenblick der Liebe, der mich mit dem Himmel vereinte, mit der Sonne, die das Meer wie einen Rock trug, mit dem sie ihr verschämtes Licht bedeckte. Und in Vollendung dieses Augenblicks spürte ich, wie die Welle in meinen Körper eindrang, als wolle sie mit mir eins werden.
Ich weiß nicht, wann diese Flut kam, es waren wohl Stunden der Versunkenheit vergangen …
Ich lächelte liebevoll und bewegte mich, drehte der Sonne den Rücken zu, wollte später wieder zu ihr zurückkehren, wir waren noch nicht am Ende dieser Liebe und würden es nie sein.
Aber dann!

Autorin Leseprobe Bestellen  


Das Gesicht der reizenden Witwe
Fatma al-Mazru’i
Aus dem Arabischen von Amr Kassem und Manuela Müller.
Lisan Verlag, Basel 2009
Taschenbuch, 108 Seiten
CHF 15,90 /EUR 10,80

ISBN 978-3-9523370-7-3
Das Gesicht der reizenden Witwe

An einem Sommerabend wurden wir davon überrascht, dass unsere Nachbarin, die Witwe mit dem bezaubernden Gesicht, ihre beiden Töchter hinter sich herschleppte und einen großen Koffer bei sich trug. Sie hielt ein Taxi an und stieg laut schimpfend ein. Ich legte meinen Kopf auf die Stuhllehne, trank nervös meinen Kaffee und aus dem Augenwinkel sah ich den Schatten der sich umarmenden Körper.

Autorin Leseprobe Bestellen  


Der Spiegel
Muna Abdul Qader Al Ali
Aus dem Arabischen von Nouria Sammer.
Lisan Verlag, Basel 2009
Taschenbuch, 84 Seiten
CHF 15,90 /EUR 10,80
ISBN 978-3-9523370-9-7
Der Spiegel

Er schaute mich dümmlich an, wodurch seine Glotzäugigkeit noch deutlicher wurde. Ich wollte so tun, als schämte ich mich, aber ich war überhaupt keine geschickte Schauspielerin. Ich schaute mich um und stellte fest, dass mein Onkel mich mit ihm alleine gelassen hatte. Ich spürte Zorn in mir aufsteigen, aber wie immer verflüchtigte er sich im Nu.

Autorin Leseprobe Bestellen  


Die Farbe von Sandelholz
Rauda al-Balushi
Aus dem Arabischen von Leslie Tramontini.
Lisan Verlag, Basel 2009
Taschenbuch, 120 Seiten
CHF 15,90 /EUR 10,80
ISBN 978-3-9523370-1-1
Der Tamilische Mann

»Komm ... komm, streck dich neben mir aus, solange du noch die Pracht der Niederlage, die Freigebigkeit der Trauer und die Herrlichkeit der Fremde mit mir teilst! Komm! Die Parias dort drüben warten darauf, dass du zu ihnen kommst!«
Als er das sagte – so schien es mir zumindest – ließ ich meine Erinnerungen zurück und floh.
Sechs Uhr morgens.
Die Malediven: ein Paradies, das keine Wahrsager beherbergt.

Autorin Leseprobe Bestellen  


Die Sandburg
Ibtisam al-Mu’alla
Aus dem Arabischen von Marei Grundhöfer.
Lisan Verlag, Basel 2009
Taschenbuch, 120 Seiten
CHF 15,90 /EUR 10,80
ISBN 978-3-9523370-5-9
Die Biographie des Mädchens, das ...

Sie war fast fünf, als sie einen beinahe aufgebrauchten Bleistift in einer kleinen Grube seiner Länge begrub und Erde daraufschüttete, die sie mit frischem Wasser befeuchtete.
Über eine Woche lang fuhr sie fort, den Flecken zu gießen, aber der Stiftebaum trug nur in ihren nächtlichen Träumen Früchte. Wenn dann der nächste Morgen kam, wurde sie rot vor Enttäuschung und beklagte sich bei ihrer Mutter. Bei ihrer Mutter, die die Nachricht unter den Nachbarinnen verbreitete, worauf diese aus tiefstem Herzen über das Mädchen lachten, das so zuckersüß war.
Von diesem Tag an beschloss das Mädchen, alles im Geheimen zu machen und niemandem ihre Träume preiszugeben!

Autorin Leseprobe Bestellen  


Mariam und das Glück
Mariam al-Saadi
Aus dem Arabischen von Bashar Humeid und Evelyn Agbaria.
Lisan Verlag, Basel 2009
Taschenbuch, 120 Seiten
CHF 15,90 /EUR 10,80
ISBN 978-3-9523370-6-6
Mariam und das Glück

Auch wenn ich keine bedeutende Persönlichkeit bin, so denke ich doch gern, dass ich nicht ganz unbedeutend bin. Kaffeeduft steigt mir in die Nase, über mir scheint der Mond. Neben ihm flimmert ein Stern. Mir gefällt der Gedanke, dass sie dies meinetwegen tun. Liebe für Dinge zu empfinden, lässt mich die Welt leichter ertragen. Um diese Liebe zur Welt empfinden zu können, stelle ich mir vor, dass sie erwidert wird. Selbst wenn die Welt mich böse ansieht, denke ich, dass sie mich nur liebevoll tadelt.

Autorin Leseprobe Bestellen  


Viel Lärm um ein gotisches Labyrinth Mustafa Zikri
Aus dem Arabischen von Abier Bushnaq
Lisan Verlag, Basel 2004
Broschur 64 Seiten
CHF 16, 00/EUR 10, 00
ISBN 978-3-9522952-0-5

Viel Lärm um ein gotisches Labyrinth Mustafa Zikri

Mustafa Zikri ist einer der wichtigsten Vertreter der so genannten »Generation der 90er Jahre« aus Ägypten. Diese Gruppe zeichnet sich durch ihren eigenwilligen Umgang mit der Sprache und durch einen von der Komplexität und Widersprüchlichkeit des Ichs geprägten Subjektivismus aus.
In Viel Lärm um ein gotisches Labyrinth gerät der Ich-Erzähler versehentlich in eine Schlägerei und landet mit einer Schnittwunde im Krankenhaus von Helwan, einem Stadtteil von Kairo. Dort allein gelassen wird eine Fülle ungewöhnlich kühner Gedanken freigesetzt. Er verliert sich in einem Labyrinth der Sprache und der Literatur. Ein Telefongespräch mit Jorge Luis Borges, eine Vision von der badenden Nofretete und eine fröhliche Krankenschwester hinterlassen bei ihm das Gefühl von Versäumnissen in der Kindheit und von Schwäche gegenüber einer bildungsmäßig unterlegenen, sprachlich aber überlegenen Gesellschaftsschicht, von der er sich gleichzeitig angezogen und abgestoßen fühlt.

Autor Leseprobe Bestellen

 


Das Auge des Katers Hassan Abd al-Mawgud
Aus dem Arabischen von Ola Adel
Lisan Verlag, Basel 2006
Broschur 94 Seiten
CHF 18, 00/EUR 12, 00
ISBN 978-3-9522952-2-9

Das Auge des Katers Hassan Abd al-Mawgud

In den Dörfern Oberägyptens glaubt man, dass die Seele eines jüngeren Zwillings jede Nacht in den Körper einer Katze schlüpft. Deshalb wird dieses Kind »Kater« genannt. Nachts wird es allein in ein Zimmer gesperrt, damit die Seele am nächsten Tag wieder in den Körper des Kindes zurückkehren kann. Es heißt, dass die Seele das Kind nur dort wieder finden kann, wo sie es zuvor schlafend zurückgelassen hat, andernfalls wird das Kind sterben.
Der Autor verwendet dieses Thema, um auf vergessene Welten in den Dörfern Oberägyptens aufmerksam zu machen. Er zeigt Szenen aus dem Alltag und gewährt – nicht ohne Ironie – Einblicke in die Enge der dörflichen Gesellschaft, fern der allgemein verbreiteten und verklärten Vorstellung, diese Welt sei ein Ort der intakten Werte und gelebten Ideale.

Autor Leseprobe Bestellen  


Warten Suleman Taufiq
Lisan Verlag, Basel 2005
Broschur 64 Seiten
CHF 17, 00/EUR 10, 80
ISBN 978-3-9522952-1-2

Warten Suleman Taufiq

Im Mittelpunkt von Suleman Taufiqs Erzählbandes Warten steht der Fremde. Auf seinen Streifzügen begegnen wir Menschen, die sich zwischen zwei verschiedenen Kulturen befinden. Beim Versuch, sich in ihrer neuen Welt zu orientieren, geraten sie in Konflikt, weil die neuen Bedingungen und Wünsche sich nicht mit den in der Kindheit erlebten Werte- und Pflichtvorstellungen vereinbaren lassen.
Suleman Taufiq zeigt, dass persönliche Identität – von vielfältigen Eindrücken, Erinnerungsfetzen und Fantasien unterlaufen – heute mehr und mehr zu einer Illusion wird. Doch die Geschichten sind auch eine Art Liebeserklärung an die Fremde, die im Laufe der Zeit immer vertrauter wird. Humorvoll wird erzählt, wie die Protagonisten dieser Fremde allmählich heimische Gefühle entwickeln.

Autor Leseprobe Bestellen